Über uns

Die Gesellschaft wurde am 24.08.1994 auf Anregung von Herrn Honorargeneralkonsul und Rechtsanwalt Hans-Bernd Giesler (†) in Hamburg gegründet. Die Gesellschaft ist gemeinnützig. Ihr satzungsgemäßes Ziel lautet wie folgt:

„Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der Völkerverständigung zwischen China und Deutschland in allen gesellschaftlichen Bereichen, insbesondere im kulturellen und wissenschaftlichen Bereich durch Vorträge, Ausstellungen, Konzerte und andere Veranstaltungen.

Durch diese Veranstaltungen sollen persönliche Begegnungen zwischen Chinesen und Deutschen gefördert werden, um das gegenseitige Verständnis füreinander zu vertiefen.“

Das Vereinsziel verfolgt die Gesellschaft durch zahlreiche Veranstaltungen unterschiedlichen Zuschnitts und zu verschiedenen Themen. Beispielsweise unternahm die Gesellschaft im November 2011 eine 7-tägige Studienreise nach Peking und Shanghai, wobei sie diese Reise parallel zur Reise des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg durchführte und an mehreren gemeinsamen Veranstaltungen partizipieren konnte. Ein Symposium zum Thema „China´s Energiemarkt – Quo Vadis?“ veranstaltete die Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg im Mai 2012. Der langjährige deutsche Generalkonsul in Shanghai, Herr Dr. Wolfgang Röhr, informierte die Mitglieder der Gesellschaft auf einer Veranstaltung am 19.03.2013 über die neue chinesische Regierung und die an diese zu knüpfenden Erwartungen. Am 08.06.2013 organisierte die Gesellschaft eine Führung durch die asiatische Abteilung und die Musikinstrumentenabteilung des Hamburgischen Museums für Kunst und Gewerbe. Fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms der Gesellschaft ist das jährlich festliche „Pekingentenessen“. Weitere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik „Veranstaltungen“. 

Die Gesellschaft hat zahlreiche persönliche und korporative Mitglieder. Neben Einzel-, Ehepaar- und Juniorenmitgliedern unterstützen uns viele renommierte Unternehmen, die aus Hamburg und anderen Teilen der Bundesrepublik Deutschland kommen.